Lebenshaltungskosten-london

Leben in London - Lebenshaltungskosten Ratgeber für 2021

Das Leben in London ist nach wie vor viel teurer, als in vielen anderen Städten Europas. Dies betrifft neben den Mietpreisen auch alle anderen Lebenshaltungskosten Londons (zum Beispiel Lebensmittel und öffentliche Verkehrsmittel). Im Vergleich zum mitteleuropäischen Durchschnitt, muss man in London mit viel höheren Lebenshaltungskosten rechnen. In diesem Ratgeber zeigen wir Ihnen, mit welchen Lebensunterhaltskosten Sie in London rechnen müssen und wie sich die Preise in London gestalten. Zudem erfahren Sie in diesem Ratgeber auch, was die Vor- und Nachteile des Lebens und Arbeitens in London sind und worauf Sie dabei achten müssen.

Inhaltsverzeichnis

Was sind die Vor- und Nachteile der Stadt London?

Leben in London-Vorteile

Als erstes möchten wir auf die Vor- und Nachteile eines Lebens in London eingehen. London ist eine interessante, lebendige, internationale Stadt, die vor allem junge Menschen und Familien mit Kindern anlockt.
Es gibt viele Vorteile, aber auch einige Nachteile, die diese pulsierende Stadt mit sich bringt.

Verwandtes Thema:  „Auswandern nach England mit Kindern

Die Vorteile

1. Die geographische Nähe macht London zu einem der beliebtesten Ziele zum reisen, studieren, arbeiten und leben für Europäer. London erreicht man aus allen deutschsprachigen Ländern in nur ein bis zwei Flugstunden.

Londons-Lage zu Europa

2. Keine Stadt in Europa ist so international und multikulturell wie London. Nur in London und wenigen anderen Orten haben Sie die Chance Menschen aus so vielen, verschiedenen Ländern anzutreffen. Wer einmal in London gearbeitet oder studiert hat, genießt ein großes internationales Ansehen und hat bessere Chancen einen Job zu finden. Auch die beruflichen Perspektiven in London stehen gut, denn viele namhafte Unternehmen haben ihren Sitz in dieser Metropole. So gibt es viele Möglichkeiten Arbeit in London zu finden.

London-city-international

3. Englisch ist die Nummer eins der internationalen Sprachen. Viele Menschen aus dem deutschsprachigen Raum Europas haben deshalb wenig Probleme sich in London niederzulassen und ein Studium oder einen neuen Job anzufangen. Auch wenn Sie mit Kindern auswandern, haben Sie den Vorteil, dass die Kinder von Beginn an die Weltsprache Nummer eins in der Schule lernen.

Verwandtes Thema: „Das britische Schulsystem

4. London hat ein ausgezeichnetes Verkehrssystem, welches modern und effektiv ist. Auch die Preise in London für öffentliche Verkehrsmittel sind vergleichsweise moderat. So bleibt der Weg zur Arbeit in London nicht nur nachhaltig sondern auch erschwinglich.

London-Rail-Station

5. Seit Jahrhunderten gilt London als eine Weltstadt mit wertvollen kulturellen Einrichtungen wie Museen, Theater und Kunstgalerien. Ein beachtlicher Teil der kulturellen Einrichtungen ist kostenlos besuchbar.

das-British Museum

6. Großbritanniens Hauptstadt gilt auch als Stadt der Künstler und Musiker. Dies haben schon die Beatles unter Beweis gestellt. So kommen Sie nicht nur in den Genuss von internationalen Music-Acts, auch als Künstler kann sich der Umzug nach London lohnen. Arbeiten in London kann so vielfältig sein, wie die Stadt selbst.

Künstler-in-London

7. Die Engländer sind vor allem weltberühmt für ihre Höflichkeit. Folglich ist London auch für seine freundliche und höfliche Art bekannt.

8. Mit seinen sechs internationalen Flughäfen gilt London als ein wichtiger Knotenpunkt für internationale Flüge. Es gibt zu allen wichtigen Destinationen direkte Flugverbindungen. Zudem gibt es zahlreiche Bahnhöfe von denen aus Sie viele andere Ziele und Städte in Großbritannien zeitnah erreichen können. Dank des Eurotunnels sind so auch zahlreiche europäische Städte erreichbar.

London-international-airports

9. Für naturverbundene Menschen bietet London wunderschöne, zum Teil historische Grünanlagen, die vom Grau der Großstadt ablenken. Die wohl bekanntesten Parks sind Hyde Park, Green Park und Richmond Park, welche bequem mit der Tube (U-Bahn) zu erreichen sind. Familien mit Kindern bieten die Parks schöne Ausflugsmöglichkeiten.

Parkanlagen-in-Greenwich

10. Junge Menschen, die aktiv sein möchten, profitieren von dem regen Nachtleben in London.

nachtleben-in-london

11. Den Bewohnern von London wird Sicherheit und Ordnung geboten. Die Stadt hat hinreichend, professionelle Polizisten zur Wahrung des öffentlichen Friedens im Einsatz.

12. Kreative Köpfe werden in London voll und ganz aufblühen. London zählt zu den besten Orten für Firmengründer und gehört zu den Top Ten Städten, wenn es um Start-Ups geht. Die Gesetzeslage, speziell das Steuerrecht, ist zugunsten von Gründern ausgelegt.

13. Die Stadt wurde 50 nach Christus von den Römern gegründet und bietet aufgrund dessen unzählige, historische Bauwerke, die darauf warten, von Ihnen entdeckt zu werden.

Der-Tower of London

14. In London ist die Residenz der Königsfamilie. Somit ist London eine königliche Stadt und genießt ein hohes Ansehen.

Horse guard

Die Nachteile von London:

1. Die Nachfrage nach Wohnraum ist in London sehr groß, weshalb die Preise in London recht hoch sind. Vor allem Einwanderer, die in zentraler Lage leben möchten, haben mit sehr hohen Preisen zu rechnen.

2. Das Pendeln und Reisen zu Hauptverkehrszeiten ist nicht gerade ein Vergnügen. Züge und Busse sind dann recht überfüllt und auch die Preise sind in den Stoßzeiten höher.

Londoner U-Bahnen

3. Wer viel Platz möchte, ist in London nicht gut aufgehoben. Gedrängel und lange Warteschlangen gehören zum Alltag in dieser Weltmetropole.

4. Das Reisen in der Londoner U-Bahn ist ein unpersönlicher Akt. Denn es gilt in London als unhöflich, Augenkontakt aufzubauen oder mit Passagieren zu sprechen.

London-underground

5. Autofahren in London ist nicht nur teuer, sondern auch sehr nervenaufreibend. Stundenlanges Im-Stau-Stehen gehören zur Normalität und dafür wird auch noch eine Staugebühr erhoben.

Wie Sie sehen, bietet London mehr Vor- als Nachteile. Mit der richtigen Lage und dem richtigen Mietobjekt können Sie aber schon viele der negativen Punkte umgehen. Gerne helfen wir Ihnen dabei, die richtige Immobilie für Sie zu finden, damit Sie die vielen positiven Seiten von London richtig genießen können.

Die Lebenshaltungskosten in London

Die gesamten Lebenshaltungskosten Londons liegen etwa 38,50 Prozent über dem mitteleuropäischen Durchschnitt. Die durchschnittlichen Lebenshaltungskosten in London liegen bei etwa 1967,00 Englische Pfund pro Person pro Monat. Somit belaufen sich die Kosten pro Tag und auf etwa 65,50 Englische Pfund.

Die durchschnittlichen Mietkosten in London liegen bei etwa 1187 Englische Pfund pro Monat.

Die genaue Auflistung der monatlichen Kosten pro Person finden Sie nachfolgend:

Ausgaben in Pfund Sterling (£) Kosten
Miete£ 1187
Lebensmittel£ 210
Freizeitgestaltung£ 220
Energiekosten£ 60
Transportkosten£ 145
Sport£ 45
Bekleidung und täglicher Bedarf£ 100

Wie Sie sehen können, haben wir die zu erwartenden Lebenshaltungskosten für London in Miete, Energieversorgung (Strom, Wasser, Gas), Lebensmittel, Freizeitgestaltung, Transportkosten, Bekleidung und täglichen Bedarf aufgeteilt. Diese Auflistung stellt beispielhaft dar, mit welchen Kosten Sie rechnen müssen.

Als Nächstes schauen wir uns aber erst einmal die verschiedenen Preise in London im Detail an.

Die Mietpreise in London

Grundsätzlich muss man in London mit etwa 1200 Englischen Pfund für eine kleine Wohnung für eine Person rechnen (Kosten pro Tag für die Miete: 40 Englische Pfund). Doch die durchschnittlichen Mietkosten variieren von Stadtteil zu Stadtteil. Zu den teuersten Stadtteilen Londons zählen das Stadtzentrum, der Westen und ein großer Teil des Nordens. Dazu gehören City of London, Chelsea, Kensington, Westminster, Fulham und Hampstead Heath. Hier muss man mit Immobilienpreisen von einer Million Englische Pfund und monatlichen Mietpreisen ab 750 Englische Pfund für ein WG Zimmer rechnen.

Erschwinglicher wird es im Osten und Norden von London und südlich der Themse. Dies sind Stadtteile Londons wie Camberwell, Brixton, Stratford, Vauxhall und Barking, die etwa 30 bis 45 Minuten vom Stadtzentrum entfernt liegen. In diesen Stadtteilen Londons sind Immobilien ab 300.000 Englische Pfund erhältlich und ein WG Zimmer findet man ab 550 Englische Pfund im Monat.

Noch günstiger wird es erst außerhalb von London. Mögliche Pendlerstädte sind Croydon, Dartford, Stevenage und Luton. Doch hier muss man mit mindestens einer Stunde Pendelzeit rechnen und die Transportkosten zur Arbeit, zum Kindergarten oder zur Uni nicht außer Acht lassen.

Die Problematik der Wohnungssuche in London

London-wohnungssuche-Probleme

London leidet seit Jahrzehnten unter chronischer Wohnungsnot. Die hohen Einwanderungszahlen und das Wachstum der Bevölkerung führt dazu, dass immer weniger Mietwohnungen für mehr Menschen zur Verfügung stehen. Dies führt automatisch zu explodierenden Preisen in London.

Viele Bauten in London sind alt und werden notdürftig renoviert. Ein Studio in zentralen Stadtteilen Londons ähnelt so eher einem Schuhkarton als einer Wohnung. Platz gibt es oft gerade mal so für ein Bett. Vielerorts werden mittelgroße Zimmer in zwei oder sogar drei Zimmer unterteilt, so dass die eigentliche Einzimmerwohnung als Zwei- oder Drei-Zimmerwohnung vermietet wird. Dazu kommt, dass in Großbritannien auf dem Wohnungsmarkt sehr oft betrogen wird. Wenn Sie „rental scam london” googeln finden Sie über drei Millionen Einträge über Berichte von Betrug im Zusammenhang mit Vermietungen von Wohnungen.

Mietbetrug-london
Mietbetrung london

So kann die Betrugsmasche ablaufen

Viele Interessenten finden von ihrer Heimat aus eine Unterkunft oder Wohnung im Internet und verlassen sich im guten Glauben auf die Angaben vom Anbieter. Blauäugig unterzeichnen sie den Mietvertrag und überweisen die gesamte Miete plus Kaution.

Sobald es dazu übergeht, die neue Wohnung zu beziehen, wird den Mietern das ganze Ausmaß des Betruges erst bewusst. Die vermeintliche Traumwohnung erweist sich in Wahrheit als Alptraum. Das Objekt weicht merklich von den Bildern im Inserat ab und hat erhebliche Mängel, die in der Anzeige nicht gelistet waren.

Bei Beschwerden in einer solchen Situation bekommen Sie nur selten und wenn überhaupt erst nach monatelangen Verhandlungen, die gezahlte Miete und Kaution zurück. Eine erneute Wohnungssuche unter Zeit- und finanziellem Druck erschwert Ihren Start in das neue Leben in London erheblich und verursacht viel Stress.

Gerade wer sich auf Mietportale im Internet verlässt, erfährt oft eine böse Überraschung vor Ort. Viele Mietportale scheinen auf den ersten Blick perfekt und seriös zu sein. Doch leider trügt hier der Schein oft gewaltig. Die negativen Bewertungen im Internet sprechen Bände darüber, mit welchen Mitteln auf diesen Portalen gearbeitet wird. 

Mietwohnung im Internet

Unser Tipp: Wir empfehlen Ihnen die Gefahr eines potenziellen Betrugs nicht zu unterschätzen und professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Nur so können Sie sicherstellen, dass Sie von betrügerischen Eigentümern nicht ausgenutzt werden. Während Ihres Aufenthaltes in London können Sie sich so auf Ihr Studium, Praktikum oder Job konzentrieren und müssen sich nicht mehr mit der Wohnungssuche herumschlagen.

Wärmstens empfehlen können wir Ihnen zudem, den BeitragWohnung in London günstig mieten –Tipps zur Wohnungssuche & Ratgebersorgfältig durchzulesen.

Lebensmittelkosten in London

Lebensmittelkosten-in-London

Lebensmittel in London sind zwar nicht viel teurer als in anderen großen europäischen Städten, aber der Preis hängt sehr davon ab, wo Sie einkaufen. Grundsätzlich gilt auch hier, dass die Preise in zentralen Stadtteilen Londons höher sind, als in weniger zentralen Stadtteilen Londons. Zudem gibt es verschiedene Kategorien von Lebensmittelketten, die von günstig bis teuer reichen.

Für den kleinen Geldbeutel gibt es gute, empfehlenswerte und günstige Lebensmittelketten, in denen Sie ruhig den Wocheneinkauf erledigen können. Dazu zählen die Ketten Aldi, Lidl, ASDA und Iceland.

Wer gern etwas mehr für Lebensmittel ausgibt, kann eine Lebensmittelkette der Mittelpreisklasse wählen. Tesco, Sainsbury’s und Morrisons zählen zu dieser Preisklasse.

Zu den teuersten Lebensmittelketten zählen M&S, Waitrose, Whole Foods und Ocado (Online).

Eine gute Alternative zu den bekannten Lebensmittelketten sind die freien Lebensmittelläden (no name shops). Die Vorteile dieser Läden liegen darin, dass Sie immer frisches Obst, Gemüse, Getränke, Fleisch und andere Lebensmittel zu günstigen Preisen erhalten. Einige dieser Läden haben eine eigene Bäckerei, die jeden Tag verschiedene Sorten von Brot bäckt. Zudem sind Sie meist bis spät in der Nacht offen oder haben sogar einen 24 Stunden Betrieb.

Lenbensmittelladen-London

Unser Tipp: Seit einigen Jahren operieren die zwei berühmtesten deutschen Lebensmittelketten Aldi und Lidl mit Erfolg in Großbritannien. Wundern Sie sich aber nicht, wenn Sie dort das erste Mal Aldi oder Lidl betreten. Sie werden nicht das Sortiment vorfinden, was Sie von zu Hause gewohnt sind. Viele Angebote sind dem Geschmack von britischen Kunden angepasst und stammen aus Großbritannien. Allerdings gibt es ein paar wenige Artikel, die die deutsche Herkunft verraten:

  • Zwei Sorten von deutschem Bier
  • Zwei bis drei Sorten deutscher Brötchen (was sonst in London zu einer echten Rarität gehört)
Bier-Preise-london

Hier einige Preisbeispiele für Dinge des täglichen Bedarfs (nicht nur Lebensmittel)

Gaststätten (Preise in Pfund Sterling)DurchschnittPreisspanne
Mahlzeit in preiswertem Restaurant£ 15,00£ 10,00 - 30,00
Heimisches Bier 0,5 Liter gezapft£ 5,00£ 3,00 - 6,00
Importiertes Bier 0,33 Liter Flasche£ 5,00£ 3,67 - 6,00
Cappuccino£ 2,96£ 2,10 - 5,00
Cola 0,33 Liter Flasche£ 1,52£ 1,00 - 3,00
Wasser 0,33 Liter Flasche£ 1,14£ 1,00 - 2,00
Lebensmittel
Milch 1 Liter£ 0.94£ 0,70 - 1,30
Frisches Weißbrot 500 Gramm£ 1,01£ 0,62 - 2,20
Reis 1 Kilogramm£ 1,45£ 0,90 - 2,50
Heimischer Käse 1 Kilogramm£ 6,89£ 3,50 - 20,00
Rinderkeule 1 Kilogramm£ 6,18£ 5,00 - 15,00
Äpfel 1 Kilogramm£ 2,07£ 0,75 - 3,65
Orangen 1 Kilogramm£ 1,93£ 1,00 - 3,50
Tomaten 1 Kilogramm£ 2,56£ 1,00 - 5,00
Kartoffeln 1 Kilogramm£ 1,21£ 0,50 - 2,00
Zwiebeln 1 Kilogramm£ 1,14£ 0,75 - 2,00
Wasser 1,5 Liter Flasche£ 0,89£ 0,40 - 2,00
Wein 1 Flasche (mittelpreisig)£ 8,00£ 6,00 - 12,00
Zigaretten 20 Packungen Marlboro£ 12,00£ 11,00 - 15,00
Sport, Freizeit und Sonstige Kosten
Internet (ADSL-Flatrate mit 30 Mbit/s)£ 31,24£ 24,00 - 45,00
Eine Prepaid-Handy Minute£ 0,13£ 0,03 - 0,20
Monatlicher Mitgliedsbeitrag für ein Fitnessstudio£ 44,49£ 25,00 - 84,00
Miete für den Tennisplatz (1 Stunde am Wochenende)£ 11,11£ 6,00 - 15,00
Kinokarte£ 13,00£ 9,00 - 18,00
Kleidung
Jeans (Levis 501 oder vergleichbar)£ 67,38£ 40,00 - 100,00
Sommerkleid (z.B. Zara, H&M usw.)£ 32,74£ 20,00 - 50,00
Nike Turnschuhe£ 71,96£ 45,00 - 100,00
Lederschuhe für Männer£ 91,86£ 60,00 - 160,00

Kosten für Transport und öffentliche Verkehrsmittel in London

In Großstädten wie London mit dem Auto zu fahren ist nicht zu empfehlen. Schon die Parkplatzsuche gestaltet sich nicht als einfach, da es meist überall an Parkplätzen mangelt. Neben den hohen Parkgebühren fallen zudem hohe Gebühren an, wenn man das Auto benutzt. Täglich muss man bei Gebrauch eine Staugebühr (Congestion Charge) von 11,50 Englische Pfund zahlen. Aus Geld- und Zeitgründen, lohnt es sich deshalb öffentliche Verkehrsmittel oder das Fahrrad zu nutzen.

Die Londoner U-Bahn (Underground oder auch Tube)

London-Underground

Die Londoner U-Bahn, auch bekannt unter dem Namen Tube, ist ein fester Bestandteil der Stadt. Da sie die älteste der Welt ist, ist sie nicht nur ein Transportmittel, sondern auch ein Stück Geschichte. Erste Schienen wurden bereits im Jahre 1863 errichtet.

Die London Underground hat 270 Stationen auf elf verschiedenen Linien, die von fünf Uhr morgens bis Mitternacht angefahren werden. Um das Ziel zu erreichen ist es gegebenenfalls notwendig verschiedene Linien zu benutzen, also umzusteigen. Das Londoner U-Bahnnetz ist in sechs verschiedene Zonen unterteilt. Für die Fahrten in den verschiedenen Zonen kann man entweder Einzel-, Tages- oder Mehrtages-Tickets lösen. Je mehr Zonen durchfahren werden, desto teurer werden die Tickets. So kostet eine Fahrt in 1-3 Zonen 4,90 Englische Pfund und in 1-6 Zonen 6,00 Englische Pfund.

Zugverkehr

Auch der Londoner Zugverkehr ist solide ausgebaut und verbindet die Stadtteile Londons miteinander. Zusätzlich gibt es die Docklands Light Railway (DLR), die seit 1987 besteht. Bei der DLR handelt es sich um eine Hoch- und Untergrundbahn mit etwa 34 km Schienennetz. Das Spezielle an dieser Bahn ist, dass sie fahrerlos ist. Für den Zugverkehr gelten dieselben Preise wie für die U-Bahn.

Busse

london bus

Es gibt über 500 Linien und 15.000 Bushaltestellen, die zum Londoner Busliniennetz zählen. Viele Linien sind 24 Stunden verfügbar. Andere stehen wiederum nur für den Nachtverkehr zur Verfügung. Eine einzelne Fahrt kostet 1,50 Englische Pfund und Sie können damit so weit fahren, wie Sie möchten. Im Bus können Sie keine Fahrkarten kaufen, deshalb ist es wichtig, dass Sie diese kaufen, bevor Sie in den gewünschten Bus einsteigen. Fahrkarten können Sie sich an den Fahrkartenautomaten an allen U-Bahnstationen oder in Zeitungsgeschäften besorgen.

Tram

Im Süden von London gibt es ein Straßenbahnnetz, das sich Tramlink nennt. Das 28 Kilometer lange Netz wurde erst im Mai 2000 eröffnet und befindet sich hauptsächlich im Londoner Stadtteil Croydon. Die Preise sind die gleichen wie für Busse. Das heißt, für eine einzelne Fahrt, egal von wo bis wo Sie fahren, bezahlen Sie 1.50 Englische Pfund.

Bootsverkehr

Die Themse in London eignet sich gut für den Bootsverkehr. Jedoch ist diese nur begrenzt alltagstauglich und richtet sich in erster Linie an Touristen, die die Stadt erkunden wollen.

Fahrräder

Santandar-fahrradverleih

Fahrradfahren in London gilt nur bedingt als Alternative zu den öffentlichen Verkehrsmitteln. Im Laufe der Jahre wurde das Londoner Fahrrad Netzwerk zwar ausgebaut, aber gerade in zentralen und verkehrsreichen Stadtteilen Londons, sollten Sie auf das Fahrradfahren verzichten. In weniger zentralen Stadtteilen Londons und je nach Uhrzeit und Verkehrssituation kann es sich aber trotzdem lohnen sich mit dem Fahrrad fortzubewegen.

Inzwischen gibt es auch in London gut ausgebaute Fahrradverleihe. Eines der bekanntesten ist das Santander Cycle Hire. Sie finden an fast jeder Ecke in der gesamten Stadt kleine Fahrradständer mit mindestens zehn Bikes. Man kann bequem mit Kreditkarte oder normaler Bankkarte bezahlen. Neben einer Grundgebühr für 24 Stunden von zwei Englischen Pfund, kostet jede Stunde vier Englische Pfund. Abgestellt werden können die Bikes an jedem beliebigen Fahrradständer der Leihfirma.

Auto

In einigen Fällen kann sich die Anschaffung eines Fahrzeuges lohnen. Besteht die Absicht, regelmäßig weit entfernt liegende Randgebiete zu besuchen, so ist das Auto ein guter Begleiter für die Freizeitgestaltung. Je zentraler Ihre Freizeitgestaltung stattfindet, desto weniger lohnt sich die Anschaffung eines Kraftfahrzeuges. Die öffentlich Verkehrsmittel verkehren dort sehr regelmäßig und das Netz ist sehr gut ausgebaut.

Die Sparmöglichkeiten

Um die teuren Einzeltickets der öffentlichen Verkehrsmittel umgehen zu können, gibt es in London zwei Möglichkeiten mit Mehrfahrtenkarten Geld zu sparen. Das sind die Travelcard und die Oyster Card. Die Travelcard ist eher für Touristen geeignet, die für ein bis sieben Tage für die gewünschten Zonen gelöst werden kann.

travelcard-london

Viele Londoner sind im Besitz einer Oyster Card. Die Oyster Card ist eine Guthabenkarte, die an Automaten oder Oyster-Ticket-Shops aufgeladen werden kann. Dabei erfolgt die Aufladung in Form von Bargeld oder mithilfe einer Kreditkarte. Für fünf Englische Pfund kann man sich die Oyster Card an den meisten U-Bahn Stationen besorgen. Die Oyster Card muss am Anfang und am Ende der Fahrt an das gelbe Kartenlesegerät an den Haltestellen gehalten werden. So wird automatisch der korrekte Fahrpreis berechnet und abgezogen.

london-oyster-card

Noch einfacher wird die Bezahlung der öffentlichen Verkehrsmittel durch kontaktlose Bank- oder Kreditkarten (contactless credit card). London gilt als Innovator für einen bargeldlosen Zahlungsverkehr im Schienennetz und hat dieses System als Erstes auf der Welt eingeführt. Während Sie die Oystercard immer wieder aufladen müssen, entfällt das bei den kontaktlosen Karten und Sie laufen nicht Gefahr, ohne Guthaben dazustehen.

Egal für welche Karten oder Tickets Sie sich entscheiden, gültig sind sie alle für folgende Transportmittel:

  • U-Bahn (Tube)
  • Busse
  • Trams
  • Züge (DLR und Overground)
  • Viele Zuglinien der National Rail


Preisvergleich Einzelfahrten mit und ohne Oyster Card (Preise sind gültig bis 21.03.2021).

ZonenEinzelfahrtenOyster Card
ErwachseneKinder ab 11 JahrePeak*Off Peak
Zone 1£ 4,90£ 2,40£ 2,40£ 2,40
Zonen 1 & 2£ 4,90£ 2,40£ 2,90£ 2,40
Zonen 1 - 3£ 4,90£ 2,40£ 3,30£ 2,80
Zonen 1 - 4 £ 5,90£ 2,90£ 3,90£ 2,80
Zonen 1 - 5£ 5,90£ 2,90£ 4,70£ 3,10
Zonen 1 - 6£ 6,00£ 3,00£ 5,10£ 3,10

*Peak Preise gelten von Montag bis Freitag zwischen 6:30 Uhr bis 9:30 Uhr und 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr.

Wie Sie oben sehen können, ist die Nutzung der Oyster Card für Einzelfahrten günstiger. Die Karte registriert zudem automatisch, wenn Sie mehrere Fahrten am Tag angetreten und den täglichen Maximalpreis erreicht haben. Falls Sie nach Erreichen des Maximalpreises weitere Fahrten antreten, sind diese kostenlos.

Beispiele Preisvergleich Tages-, Wochen-, Monats- und Jahreskarten:
Pay as you go (Caps)Travelcards
Zone1 Tag1 Tag7 Tage1 Monat1 Jahr
Zone 1£ 7,20£ 13,50£ 36,10£ 138,70£ 1.444,00
Zonen 1 & 2£ 7,20£ 13,50£ 36,10£ 138,70£ 1.444,00
Zonen 1 - 3£ 8,50£ 13,50£ 42,40£ 162,90£ 1.696,00
Zonen 1 - 4£ 10,40£ 13,50£ 51,90£ 199,30£ 2.076,00
Zonen 1 - 5£ 12,30£ 19,10£ 61,70£ 237,00£ 2.468,00
Zonen 1 - 6£ 13,20£ 19,10£ 66,00£ 253,50£ 2.640,00

Die Kosten pro Tag für den öffentlichen Verkehr belaufen sich also auf mindestens 3,96 Englische Pfund (Tagespreis für die Einjahres-Travelcard).

Medikamentenpreise in London

Viele rezeptfreie Medikamente werden in Großbritannien in Supermärkten verkauft und sind im Vergleich zu Deutschland erstaunlich günstig. So ist zum Beispiel eine Packung Paracetamol (16 Tabletten zu je 500 mg) für 0,75 Englische Pfund erhältlich. Eine Packung Ibuprofen (16 Tabletten zu je 200 mg) kostet nur 0,55 Englische Pfund.

Rezeptfreie Medikamente-london
london-Medikamentenkosten

Bargeldloses Bezahlen

Großbritannien ist das Land der Kreditkarten. Während in Deutschland Banken für Kreditkarten extra Gebühren verlangen, erhalten die Bankkunden in Großbritannien diese Karten kostenlos. Selbstverständlich sind auch die Bankkonten selbst kostenlos.

Seit der Einführung von kontaktlosen Karten, wird alles per Bankkarte (Debit Card) oder Kreditkarte (Credit Card) bezahlt. Selbst eine kleine Flasche Wasser für weniger als ein Englisches Pfund. Man kann inzwischen bis zu 45 Pfund bezahlen, ohne die PIN eingeben zu müssen.

Unser Tipp: Aus folgenden Gründen sollten Sie eine kontaktlose Kreditkarte mit nach London nehmen:

1. Je mehr Sie die kontaktlose Kreditkarte einsetzen, desto weniger Bargeld brauchen Sie mit sich zu führen. Der Wechselkurs (Exchange Rate) der Währung bei Einsetzung einer Kreditkarte ist auf jeden Fall günstiger als zum Beispiel der einer Wechselstube.


2. Es ist sehr praktisch und Sie müssen kein Kleingeld dabei haben, um Kleinigkeiten zu kaufen, wie zum Beispiel eine Flasche Wasser. Im Idealfall braucht man mit einer kontaktlosen Kreditkarte gar kein Bargeld mehr, da man alles mit der Karte zahlen kann (Taxi, U-Bahn, Bus, Restaurant, Läden, Hotel und so weiter).


3. Bei Einsetzung von kontaktlosen Kreditkarten hat sich auch das Problem von Restgeld erledigt, wenn Sie zurück nach Hause fahren möchten.

Bargeldloses Bezahlen

Fazit

Ein Umzug ins Ausland bietet viele Chancen und Perspektiven, insbesondere eine Übersiedlung nach London. Doch gleichzeitig geht das Auswandern mit Risiken einher, weshalb es einen starken Partner braucht, um erfolgreich anzukommen.

LondonProfi ist Ihr professioneller Ansprechpartner, der Ihnen verlässlich zur Seite steht, damit Ihr Traum nicht zum Alptraum wird. Gemeinsam mit Ihnen arbeiten wir ein Konzept aus, damit Sie und Ihre Familie schnell Anschluss und eine gute Arbeit in London finden. So wird auch ein Domizilwechsel mit Kindern eine einfache Sache. Wir zeigen Ihnen auf mit welchen Lebenshaltungskosten Sie rechnen müssen, was die Kosten pro Tag sind und auch wie Sie diese Lebenshaltungskosten Londons bestreiten können. Dazu benötigen eine gute Arbeit in London. Gerne helfen wir Ihnen dabei eine geeignete Arbeitsstelle zu finden.

Ganz gleich, welche Ziele Sie anvisieren, LondonProfi bietet einen Rundum-Service. Wir helfen bei der Suche nach einer Immobilie zum Kauf oder nach einer adäquaten Mietwohnung. Auch das Auswandern mit Kindern gestalten wir für Sie so einfach wie möglich. Denn wir möchten, dass sich Ihre gesamte Familie schnell in Ihrem neuen Lebensumfeld wohlfühlt.

Weitere Artikel

Der ultimative Guide für Investoren & Privatkäufer

Tipps zur Wohnungssuche & Ratgeber

Ratgeber mit vielen praktischen Tipps